Kategorien
Linux

Linux Zip in der Shell entpacken

Wenn du mal kurz eine WordPress-Webseite duplizieren willst, die Daten aber „bisschen“ über 9 GB sind und der FTP-Upload 2 Tage braucht, dann ist es geschickter, du lädst ein Zip der Seite hoch. Aber jetzt musst du auf deinem Server das Zip natürlich noch entpacken! Wie das geht erfährst du hier!

Zip erstellen

Am Besten ist es, wenn du direkt nur die innere Struktur deiner Webseite als Zip packst.

..\
wp-admin\
wp-content\
...
wp-config.php
...

Also du packst nicht den „Über-Ordner“, sondern erstellt ein Zip aus den Dateien und Ordnern darin. Ich hoffe, dass ist verständlich 🙂

Zip in der Shell erstellen (inklusive Befehl für einen kompletten Ordner) findest du hier: https://sammelmappe.org/zip-linux-shell-erstellen-datei-ordner-packen/

Zip per FTP hochladen

Du lädst jetzt entspannt die eine Zip-Datei auf den FTP-Server hoch, anstatt 1.000.000 Dateien! Aber bitte die Zip -Datei direkt in das Zielverzeichnis, also das Root-Dir deiner (neuen) WordPress-Installation.

Konkrete Zahlen bei einer „300er“-Leitung: Jede Datei einzeln: ca. 6 Stunden; eine Zip-Datei: 45 Minuten.

Entpacken

Öffne jetzt eine SSH-Verbindung zu deinem Server und gebe – im Verzeichnis, wo deine Zip-Datei liegt – folgenden Befehl ein:

$ unzip [dateiname]

Also bspw.:

$ unzip WP_20191225_1341.zip

Wenn der Entpackvorgang abgeschlossen ist, dann kannst du die Zip-Datei einfach wieder löschen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.